Robomaniac

Robomaniac – Prügeln, bis das Öl spritzt und dir das Blech weg fliegt – In dem Science Fiction Rollenspiel „Robomaniac“ darfst du auf alles einprügeln, was sich bewegst. Dabei sind all deine Gegner aber nicht aus Fleisch und Blut, sondern Roboter aus Metall, Kabeln und Öl. Erlebe in dem kostenlosen Browserspiel spannende Liga Kämpfe mit deinem Roboter und Duelle höchster Klasse.

Kostenlos Robomaniac spielen – Kampfroboter Onlinespiel

Centerra sollte in der Zukunft eine neue Heimat der Menschheit werden. Der Planet im Sternsystem Alpha Centauri war gerade zu perfekt. Erdähnlich, reich an Ressourcen und einer bunten Tierwelt schien es nichts zu geben, was einer Besiedlung widersprach. Die Menschen kamen und siedelten. Zur Erleichterung hatten sie jede Menge Roboter mitgenommen, die ihnen bei Bauarbeiten, dem Anbau der Nahrung und anderen Aufgaben in der neuen Kolonie helfen sollten. Doch schon nach wenigen Jahren endete das Abenteuer. Eine gefährliche Strahlung breitete sich auf dem Planeten auf. Die Menschen mussten von Centerra flüchten, ihre Bots fielen durch die Strahlen einfach aus.

Es dauerte 30 Jahre, bis die Strahlung wieder langsam zurückging. Nach und nach erwachten die Maschinen wieder zum Leben. Nun müssen sie sich allein ein Leben auf Centerra aufbauen. Dabei leben sie nach dem Überleben des Stärkeren. Jeder Bot hat das Ziel, stark und mächtig zu werden, um einer der Champions von Centerra zu werden.

Erste Schritte im Action Rollenspiel

Dein Spiel in Robomaniac beginnt mit der Erstellung deines Bots. Das ist relativ schnell erledigt, da du dir zu Beginn lediglich eine Farbe und einen Namen aussuchen kannst. Zudem hast du Grundattribute wie Stärke, KI (stellvertretend für Intelligenz), Ausdauer und Energie, auf die du am Anfang 7 Punkte verteilen darfst. Im Anschluss wirst du anhand eines kurzen Tutorials in die Spielmechanik des Science Fiction Browsergames eingeführt. Du lernst unter anderem, wie du deinen Bot verbesserst, wie du Erfahrung oder Einkommen sammelst und natürlich auch, wie du im Multiplayer kämpfst. Nach dem Abschluss des Tutorials steht es dir dann völlig frei, deinen Weg in Robomaniac zu bestreiten.

Die Action im Ring und das Training

Der Kern von Robomaniac sind die Prügeleien zwischen Robotern. Bevor du aber losstürmst und der erstbesten Maschine eins auf die Mütze geben möchtest, braucht dein Kämpfer erst ein wenig „Training“. Das funktioniert auf zwei Arten. Zum einen sammelst du in dem MMO Erfahrungen für das Abschließen von Missionen oder das Bestreiten von Kämpfen. Wenn deine Erfahrung steigt, levelst du auf und kannst die Attribute deines Charakters verbessern. Zum anderen stärkst du deinen Kämpfer, indem du ihm neue, bessere Einzelteile kaufst. Schilde, Rüstungen, neue Beine und stärkere mechanische Arme machen deinen Roboter nach und nach zu einem regelrechten Terminator, um deine Gegner zu Altmetall zu verwandeln.

Die Mischung macht’s

Wie bei anderen Rollenspiel Browsergames hast du wenig Chancen, wenn du deinen Bot nur in einem einzigen Punkt stärker machst. Pumpst du deine ganzen Punkte beispielsweise allein in Stärke, dann wirst du bei Kämpfen zwar ordentlich zulangen können. Allerdings wird dir auch schnell die Puste ausgehen, du kannst keinem Schlag ausweichen und wenn dein Gegner auch nur ein bisschen in Ausdauer investiert hat, wird es sehr lange dauern, bevor du ihn überhaupt triffst. Wenn du dagegen nur auf Energie gehst, schlägst du zwar öfter zu als jeder anderer, dafür könnte aber selbst ein Fliege dich ohne Probleme aus den Latschen hauen.

Es kommt darauf an, dass du deinen Champion für verschiedene Eventualitäten vorbereitest. Wenn du eher auf Stärke gehen willst, brauchst du viel Geld und eine gute Rüstung, um viele Schläge einstecken zu können und zu warten, bevor dein Gegenschlag kommen kann. Wenn du dagegen einem kleinen, wendigen Bot in die Action schicken willst, solltest du als Ausgleich gute Waffen tragen. Du verursachst nur wenig Schaden, aber du schlägst häufig zu und weichst ebenso häufig aus. Es kommt also immer drauf an, eine gute Mischung bei deinen Attributen zu finden.

Wenn es bei Robomaniac mal harkt

Es kann passieren, dass du in Robomaniac in eine Situation kommst, in der dein Champion im Multiplayer gegen andere Kämpfer keinen Schnitt sieht, weil du vielleicht deine Attribute zu einseitig oder zu breit gefächert verstärkt hast. Für solche Engpässe bietet dir Robomaniac wie andere Browsergames eine kleine Hilfestellung in Form einer Premium Währung. Diese heißt Urudium und ist sehr selten. Du kannst sie aber auch gegen reales Geld einkaufen. Mit Urudium lässt sich Premium-Equipment kaufen wie zum Beispiel spezielle Arme mit erhöhten Schadenswerten oder Rüstung, die sehr hohe Verteidigung garantiert. Oder du kaufst dir kleine Boster, die dir mehr Energie oder mehr Kraft für einen begrenzten Zeitraum verleihen. Auf diese Weise sorgst du für Chancengleichheit in dem MMO selbst gegen die stärksten Gegner.

Robomaniac kostenlos spielen – Rollenspiel Browsergame

Fazit: Robomaniac ist ein Science Fiction Rollenspiel, dass mit dem Charm der Zukunft und schräger Figuren punktet. Der Spieleinstieg ist angenehm leicht und du musst dir nicht dutzende von Details merken, um deine ersten Erfolge verbuchen zu können. Die Duelle und Missionen, die in diesem MMO die Hauptbestandteile des Spiels darstellen, wirken zwar nach einer Weile etwas eintönig, aber sie sind immer auch mit einem Nervenkitzel verbunden, da selbst ein schwacher Gegner zur Gefahr werden kann – je nachdem, wie das Schicksal des Kampfes sich gerade dreht. Damit ist Robomaniac das perfekte Multiplayer Spiel, um sich zwischendurch die Zeit mit viel Action zu vertreiben oder auch, um dich in längeren Sitzungen zur regelrechten Kampfmaschine zu trainieren.

Rollenspiele

Kommentare zu Robomaniac

Robomaniac
Hat Dir das Video von Robomaniac gefallen? Meld Dich jetzt kostenlos an!